Wortuhr

Wortuhr

Als ich zum ersten Mal in einem Schaufenster eine Qlocktwo sah war ich sofort begeistert. Der zweite Blick ging zum Preisschild, mit über tausend Franken war der "Habenwollen Effekt" auch gleich wieder verflogen. Doch gleichzeitig begann der Bastler in mir darüber nachzudenken, wie man so was selber bauen könnte.

Eigentlich hatte ich die ganze Angelegenheit schon fast vergessen, als ich im Internet auf eine Bauanleitung für eine Wortuhr stiess. Nach dem sich meine Frau noch dafür begeistern liess, sich eine solche Uhr zum Geburtstag schenken zu lassen war das Projekt definitiv lanciert.

Also ging es daran die Anleitungen und Ratschläge aus dem Forum zu studieren und schlussendlich die notwendigen Bestandteile zu bestellen.

Nach 2 Wochen waren schliesslich alle Teile da und es ging los. Zuerst 110 Löcher in die Rückwand bohren, dann die LEDs verdrahten. Danach kam das Hirn: Die Elektronik zusammenlöten und testen. Nun war es an der Zeit die Folie exakt und ohne Blasen auf das Glas zu kleben. Und schlussendlich musste noch das Lichtgitter zusammengesteckt werden.

Dann kam der grosse Augenblick: Strom einschalten und - auf jedenfall leuchteten schon ein paar LEDs. Es dauerte noch etwas bis ich die Bedienung verstanden und das Programm auf die Berndeutsche Matrix umprogrammiert hatte. Aber schlussendlich ist sie da: Eine selbstgebaute Wortuhr in hellgrün.

Fazit des Geburtstagskindes: Sieht viel besser aus als die Dinger ab Stange! :-)

Wortuhr Verkabelung LED Wortuhr von Innen Wortuhr Karton Grid

Wortuhr Verkabelung Taster Wortuhr Eck-LED Verkabelung Eck LED

Steuerung Wortuhr LED Gitter

Neuen Kommentar schreiben